Sohn des britischen Innenministers handelte mit Cannabis

Setzt Großbritannien seine harte Linie in der Drogenpolitik fort? Die englischen Gazetten zeigten sich schon immer äußerst trickreich, wenn es darum ging an eine brisante Story zu kommen. Der jüngste Fall: Eine Reporterin des Daily Mirror, Dawn Alford, kaufte vom Sohn des Innenministers Cannabis. Strohdumm von William Straw, könnte man meinen, gleichwohl lastet man der Journalistin nun an, daß sie den 17jährigen Straw zu der Tat verführt haben soll.…

Aspekte der Sicherheit von E-Mail

Business Online 10/97 Elektronisch versandte Post ist nach wie das effektivste Transportmittel im Internet, denn Nachrichten erreichen schnell und preiswert den Partner. Ein Garant für moderne Kommunikation, könnte man denken, wenn da nicht die diversen Mängel wären. Ist E-Mail so unsicher, wie allgemein behaupet? Die Antwort darauf muß „Ja“ lauten, denn elektronische Post reist auf ihrem Weg vom eigenen Rechner bishin zum Empfänger offen durch das Netz der Netze.…

Key Escrow

Die Key-Hinterlegung soll den Staat vor einem Krypto-Missbrauch schützen Industrie und Politik streiten in Deutschland über die Grenzen der Verschlüsselung Das vertrauliche Daten und Nachrichten nur verschlüsselt durch das Internet geschickt werden sollten, liegt auf der Hand. Kryptographie gibt jedem die Möglichkeit zur unsichtbaren Kommunikation – auch kriminellen Kräften. Sollte deswegen die Hinterlegung der Schlüssel, das „Key Recovery“, zur Pflicht werden?…

Auf dem Suwannee River

Kanu Sport 12/1997 Auf dem Fluß der Alligatoren Von Georgia nach Florida auf dem Suwannee River Jörg Auf dem Hövel Der Hamburger bietet den Zähnen keinen Widerstand und den Knospen kaum Geschmack. Wohl deswegen mampfen wir zufrieden am Exempel amerikanischer Eßkultur, welches wir uns aus dem Drive-In in unseren Van haben reichen lassen. Oder läßt uns das Wissen, daß dies die letzte Mahlzeit in der Zivilisation für die nächsten fünf Tage sein wird, noch beherzter in die pappigen Brötchen beißen?…

Interview mit Hans-Georg Behr

HanfBlatt 8/1997 „Ich sehe keine Bewegung“ Hans-Georg Behr. Der kiffende Psychater, Schriftsteller und anerkannte Experten in Sachen Cannabis, ist für die Einen noch immer ein rotes Tuch, für andere ein stets auskunftsfreudiges Kompendium. Behr spart ungern an Kritik und nimmt auch die Hanf-Bewegung davon nicht aus. Im Gespräch spannt sich der Bogen von der momentanten Hanfeuphorie, über die herrschende Drogenpolitik, bishin zu dem Gefühl, was der Mensch als Glück bezeichnet.…

Special: Ketamin

KETAMIN Das psychedelische Narkosemittel Ein Gespräch mit „K-Man“ HanfBlatt 1997, Update 1999 Die deutschen Medien, immer gern dabei, wenn es gilt eine neue „Teufelsdroge“ zu hypen, haben Ketamin entdeckt. „Teufelsdrogen“ oder „Horrordrogen“ haben eine lange Ahnenreihe in der begierig Antidrogenpropaganda aufnehmenden Medienlandschaft. Gerade der gute alte Hanf gehört als „Mörderkraut Marihuana“ dazu. Man mag von dem Gebrauch der unterschiedlichen Drogen halten, was man will, in puncto Kriminalisierung und Stigmatisierung sitzen letztlich alle Gebraucher von staatlicher Seite verbotener und vom Mainstream verteufelter Substanzen in einem stark beschossenen Boot.…

Lauschangriff durch Echelon

Das globale Ohr existiert Das weltweite Lauschsystem Echelon hört das Internet ab. Jetzt beschäftigt sich das Europäische Parlament mit dem Großen Bruder. US-Militärbasis in Bad Aibling bei München, Teil des weltweiten Lauschsystems „Echelon“. Jahre lang fehlten handfeste Beweise, nun sind erstmals Dokumente aufgetaucht, welche die Existenz des globalen Abhörsystems Echelon bestätigen. Unter Führung des us-amerikanischen Geheimdienstes NSA (National Security Agency) haben die traditionellen West-Alliierten an den wichtigsten der Internet-Knotenpunkten Abzweigungen eingerichtet.…