Nur ein wenig Verschlüsseln ist schwierig

Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.02.1998 Der politischen Diskussion um die Verschlüsselung von Nachrichten im Internet fehlt es an Sachverstand Wer heute über die weiten des Internet elektronische Post sendet, muß damit rechnen, daß diese nicht nur vom Empfänger, sondern auch von Unbefugten gelesen wird. Ob beim Provider oder den diversen Vermittlungsrechnern auf dem Weg: E-Mail liegt oft lange Zeit gut einsehbar auf Computern.…

Vertrauen ist gut, verstecken besser

Deutsches Allgemeines Sonntagsblatt v. 06.02.1998 Damit nicht jeder alles weiß: Wer private Daten durchs Netz reisen läßt, sollte sie auch schützen. Keine Firma versendet Geschäftsgeheimnisse mit der Postkarte, und Privatleute vertrauen ihre Intimsphäre auch lieber einem gut verklebten Briefumschlag an. Im Internet sieht das anders aus: Elektronische Post (E-Mail), die vom heimischen Computer aus die Reise in die Weiten des weltumspannenden Computernetzes aufnimmt, läuft gänzlich offen durch das Netz der Netze.…