Hünengräber, Langbetten, Dolmen: Auf Urkult-Tour in Norddeutschland

Der dampfende Dolmen Hünengräber, Langbetten, Dolmen: Auf Urkult-Tour in Norddeutschland Rund um Hünengräber, Hinkelsteine und Steinzeit-Felsbauten ist eine Fan-Kultur entstanden, in der sich von Universitäts-Archäologen bis zum Neuzeit-Druiden alles sammelt. Die archaischen Steine dienen in einer Zeit der Ort- und Bindungslosigkeit auch als Projektionsflächen innerer Wünsche: Profundes Wissen, Leichtgläubigkeit oder Boderline? Wer sich eingehender mit den sakralen Bauten beschäftigen will, wird auf Disziplinen wie Archäoakustik, Astronomie und Erdenergien stoßen.…

Vor zehn Jahren kam das Potenzmittel Viagra auf den Markt

Welt am Sonntag v. 25. März 2008 Dem Manne kann geholfen werden Vor zehn Jahren kam das Potenzmittel Viagra auf den Markt Jörg Auf dem Hövel
(in der Welt am Sonntag erschien eine gekürzte Version. Am Ende des Beitrags habe ich einen Leserbrief von Günther Steinmetz von der Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion angefügt) Das Medikament wurde schnell zur erfolgreichen Stütze für den unter Erektionsstörungen leidenden Mann und geriet zugleich in den Ruf einer Lifestyle-Droge.…

Rezension Jens Förster: Kleine Einführung in das Schubladendenken

HanfBlatt Nr. 113, März 2008 Schubladendenken Mädchen rechnen schlechter als Jungen und Blondinen sind blöd. Das sind reine Vorurteile, aber sie wirken seit Jahren. Der Sozialpsychologe Jens Förster hat untersucht, wie solche Vorurteile unser Leben beeinflussen. Das Buch ist eine kleine Sensation: Anekdoten mischen sich mit wissenschaftlichen Fakten, Witze leiten über zu komplexen Analysen. Jeder kann sich angesprochen und ertappt fühlen.…

Thomas L. Friedman will beschreiben, wie sich der Westen auf die Globalisierung einstellen muss

Achtung, Flachland! Thomas L. Friedman will beschreiben, wie sich der Westen auf die Globalisierung einstellen muss Über ein Jahr lang stand ein Werk von Thomas L. Friedman auf der Bestsellerliste der New York Times, es wurde in 25 Sprachen übersetzt, jetzt ist es auf deutsch erschienen: „Die Welt ist flach. Eine kurze Geschichte des 21. Jahrhunderts.“ Die These: Durch die Kommunikationstechnologien ist die Welt eine Scheibe geworden, auf der heute jeder Mensch und jedes Unternehmen zu gleichen Bedingungen agieren kann.…

Interview mit Hans Cousto von Eve & Rave

  HanfBlatt TECHNO, TANZEN, TÖRNEN, FICKEN – WEGBEREITER DER EKSTASE Ein Interview mit dem Mathematiker, Musiker („Die kosmische Oktave“) und vor allem Eve & Rave-Urgestein Hans Cousto Hanfblatt: Seit wann gibt es Eve&Rave? Hans Cousto:  Im Sommer 1994 entwickelten ein paar Raver in Berlin die Idee von Eve & Rave. Auf wöchentlichen Treffen wurde das Konzept entwickelt. Am 27. September 1994 wurde das Konzept und die „Party-Drogen-Broschüre – Safer Use“ im Rahmen einer Pressekonferenz im E-Werk in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt.…

Gastronomie-Tipp: Favorit Bar

zurück zur Homepage DIE WELT Kompakt Sanfte Anarchie Es wirkt, als ob die engagierten Maler vorzeitig das Weite suchten, weil sie nicht bezahlt wurden. Kein bemühter Chic, kein Kahnsinn, dafür Plaste&Elaste-Module, die eine Körperhaltung zwischen Sitzen und Liegen erzwingen. Egal, es gibt Knackig-kaltes Bier (und auch nicht viel mehr). Wochentags ist es mit einem Hauch Atelier-Atmosphäre sehr gediegen, am Wochenende palavert die gedrängte Menge oft noch lauter als die Musik spielt.…

Rezension Henrik Jungaberle/Peter Gasser/Jan Weinhold/Rolf Verres (Hrsg.) „Therapie mit psychoaktiven Substanzen. Praxis und Kritik der Psychotherapie mit LSD, Psilocybin und MDMA.

HanfBlatt Nr. 122 Psycholytische Therapie Der Weg an die Pfründe von Staats-, Kranken- und Rentenkassen erfordert bürokratisches Engagement, einen Anstrich von wissenschaftlicher Seriosität, eine scheinbare Objektivierbarkeit der Ergebnisse mit dem zumindest langfristigen Versprechen relativer Kostenersparnis für den Kostenträger und die Bereitschaft zu Dokumentation nach internationalen Standards und bevormundender Kontrolle durch die Behörden. Da hört für Viele der Spaß bereits auf. Dennoch ist es zahlreichen Therapeuten hierzulande (notgedrungen) gelungen unter dem Deckmantel „Psychotherapie“ ihre Finanzierung zu gewährleisten und auch irrationale und in ihrer Wirksamkeit durchaus fragwürdige Vorgehensweisen, Methoden und Richtungen (unter der Hand) beizubehalten, wenn nur vor den Behörden der Rahmen des Anerkannten und die Berichterstattung stimmen.…

Im krisengeschüttelten Afghanistan wird wieder Cannabis angepflanzt und Haschisch produziert

hanfblatt, Nr.111, Januar 2008 Die Wiedergeburt einer alten Bekannten Jörg Auf dem Hövel Im krisengeschüttelten Afghanistan wird wieder Haschisch produziert Die Bauern im nördlichen Afghanistan finden zu einer alten Tradition zurück: Sie bauen Cannabis Indica an. Für sie ist es oft der letzte Ausweg aus bitterer Armut. Im Westen darf man sich freuen, das Haschisch wird 2008 den deutschen Markt erreichen.…

Die europäische Drogen-Beobachtungsstelle legt ihren Bericht für 2007 vor

Koksen ist 80er? Weit gefehlt. Die europäische Drogen-Beobachtungsstelle legt ihren Bericht für 2007 vor Jörg Auf dem Hövel Same procedure as every year: Die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD) legt ihren Bericht für das europäische Drogenjahr vor. Die EBDD überwacht im Auftrag der EU die Entwicklung im Drogensektor in den Mitgliedstaaten. Einige Zahlen lassen aufmerken: Jeder siebte Erwachsene hat im letzten Jahr mindestens einmal zum Joint gegriffen – das sind rund 23 Millionen Menschen.…

Rezension Andreas Rosenfelder- Digitale Paradiese

HanfBlatt Nr. 113, März 2008 Computerfreak Computerspiele waren über Jahrzehnte der Inbegriff purer Zeitverschwendung: Wer sich in digitalen Labyrinthen und Katakomben herumtrieb, verabscheute Frischluft, hatte keine Freunde und verdarb sich mit Monsterjagd und Punktesammeln das Gehirn. Diese Sicht hat sich geändert.
Andreas Rosenfelder gräbt sich in die Matrix und nimmt den Leser mit auf seine Tunnelfahrt durch die junge Kulturgeschichte der Games und die wichtigsten Spieletitel der letzten 30 Jahre.…