Arzneimittel – der kontinuierliche Skandal, Teil 2

telepolis, 29.12.2012 (Teil 1) (Teil 3) Die Zulassungsbehörden und medizinischen Fachmagazine werden ihrer Aufgabe kaum noch gerecht Jörg Auf dem Hövel Jedes in Europa verschriebene Medikament ist von einer nationalen oder der europäischen Arzneimittelbehörde (EMA) genehmigt worden. Die Behörden entscheiden auf Grundlage von Studiendaten darüber, ob das Medikament wirksam und sicher ist, später beobachten die Mitarbeiter, ob die Substanz im paneuropäischen Großeinsatz bei manchen Bürgern doch zu Problemen führt und entfernen solche Medikamente wieder vom Markt.…

Arzneimittel – der kontinuierliche Skandal, Teil 1

telepolis, 27.12.2012 Über Studiendesign, beauftragte Institute und geistiges Eigentum Jörg Auf dem Hövel Die verschiedenen Bestandteile des Systems der Arzneimittelzulassung und Kontrolle sind degeneriert und ihrer ursprünglichen Funktionen beraubt worden. Dies betrifft sowohl Design und Vollzug der klinischen Studien am Patienten, als auch die Kontrollmacht der Wissenschaftsorgane und Regulierungsbehörden. Einblicke in eine kranke Welt, die uns gesund halten soll. Bevor ein Medikament verschrieben werden darf, muss es eine ganze Reihe von Hürden nehmen.…

Transplantation menschlicher Neuronen in Mäusegehirn gelingt

Die Nervenzellen aus Stammzellen und das umliegenden Gewebe nahmen Kontakt auf Wissenschaftlern ist die Transplantation von menschlichen Neuronen aus Stammzellen in ein Mäusegehirn gelungen. Erstmals konnten sie dabei mittels eines neuen Verfahren prüfen, ob die implantierten Neuronen und das umliegenden Nervengewebe kommunizieren. In den Proceedings of the National Academy of Sciences berichten die Forscher um Jason Weick von der Universität von Wisconsin von dem Verfahren, das als Optogenetik bezeichnet wird.…

Check-up ins Leere

Vorsorgeuntersuchungen sind nutzlos Die bei vielen Deutschen beliebten Vorsorgeuntersuchungen sind einer systematischen Übersichtsarbeit der Nordic Cochrane Centre zufolge gänzlich nutzlos. Die Forscher kommen nach der Auswertung von 14 Studien mit insgesamt mehr als 180.000 Teilnehmer zu dem Schluss, dass Menschen, die regelmäßig zum Check-up gehen, genau so häufig an einer Krankheit sterben wie andere. Es war die erste systematische Analyse dieser Art.…

Verhindert ein aktives Leben die Demenz? Vielleicht.

Schon länger weisen Studien darauf hin, dass ein aktiv geführtes Leben den Ausbruch von Demenz im Alter verhindern kann. Schon länger weisen Studien darauf hin, dass ein aktiv geführtes Leben den Ausbruch von Demenz im Alter verhindern kann. Eine britische Langzeituntersuchung von über 13.000 Personen und über 300 Gehirnen hat sich nun der Frage angenähert, welche Komponenten genau im Alter geistig fit halten.…

Jörg Auf dem Hövel, Artikel zur Technik, dem Internet und der elektronischen Kultur – hier nun eher Humor

Unernst   Porno 2.0 (pdf, 2,5mb) (blond, Nummer 100, Dezember 2007) Beste Trompete in der deutschen Blaskapelle (html oder pdf)  (blond, Juli 2002) Wie mich jede Frau rumkriegt (html oder pdf) (PETRA, 12/2002) Zur Golfplatz-Einweihung mit Manni Kaltz  (Hanfblatt, November 2003) Des Apfelmanns knorrige Hände  (ottensen.de, 1/2000)
Auf Einkaufstour in Ottensen, Teil I Sackjucken am Spritzenplatz  (ottensen.de, 4/2000)
Auf Einkaufstour in Ottensen, Teil II Asphalt, bitte küsse mich!…

Eine Liste zu Artikeln über elektronische Kultur

Technik und elektronische Kultur Zwischen 1996 und heute veröffentlichte Artikel – eine Auswahl Die aktuellsten Beiträge sind oft in der telepolis zu finden. Enhancement mit Statistik
Die Debatte um die Quantified Self-Bewegung und die Selbststeuerung
Telepolis v. 07.08.2012 Die Datenflut erschafft Zombies
In den Zeiten des Data-Minings braucht es keine Psychologie
Telepolis v. 11.05.2011 Wenn Technik Lösungen, aber keine Antworten bietet
Interview mit dem Philosophen Oliver Müller
Telepolis v.…

Historische Texte

Cannabis und andere Rauschmittel im Spiegel der Jahrhunderte. Eine Sammlung seltener oder gar bislang verschollener Berichte.   Der Riambakultus
Aus einem Vortrag von Franz von Winckel (1890) Junggesellen und Haschisch
Graf von Baudissin plaudert drauf los (1925) Die Mysterien des Haschisch
Eine Ode des Ägypten-Reisenden M. Grohe aus dem Jahre 1863 Haschisch und Haschaschin
Ägyptische Skizzen von Ernst Klippel aus dem Jahre 1910 Beobachtung über die Wirkungen des Haschisch
Erfahrungen des Bremer Afrikaforschers Gerhard Rohlfs aus dem Jahre 1866 Das Haschischschmuggel-Museum in Alexandrien
Ein Sittenbild von E.…

Die Debatte um die Quantified Self-Bewegung und die Selbststeuerung

telepolis, 07.08.2012 Enhancement mit Statistik Jörg Auf dem Hövel Die Debatte um die Quantified Self-Bewegung und die Selbststeuerung Die Selbsterkenntnis per Datenanalyse hat Konjunktur. Wo früher Waage und Fieberthermometer ausreichen mussten, um den eigenen Gesundheitszustand zu messen, stehen heute eine Vielzahl von Gadgets bereit. Bio-Sensoren und Apps können Körperfunktionen in jeder Lebenslage aufzeichnen, aus den gewonnenen Daten werden Handlungsanweisungen für optimalen Schlaf, gesündere Ernährung, bessere Fitness und höhere Intelligenz gezogen.…

Die IT-Architektur von Google

Computerwoche, 20/2005
Aktualisiert am 17.6.2011 Ergänzt am 05.07.2012 Google setzt auf Billighardware Jörg Auf dem Hövel Die IT-Architektur der größten Suchmaschine Zu jedem Internet-Startup-Unternehmen gehört eine Legende. Die von Google spielt Mitte der 90er Jahre in den Lagerräumen der Stanford University rund 60 Kilometer südlich von San Francisco. Hier tauchen die beiden befreundeten Studenten Larry Page und Sergey Brin immer wieder auf, um zu kontrollieren, welches Universitätspersonal neue Rechner erhält.…