Hirndoping-Affinität von jungen Ärzten

telepolis, 19.05.2013 Chirurgen am Limit Wie steht es um die Hirndoping-Affinität bei jungen Ärzten? Der Arbeitsalltag vieler Chirurgen ist stressig, die Anforderungen hoch, Fehler können fatale Folgen haben. Eine umfangreiche Befragung der Universität Mainz unter über 1.100 Operateuren ging nun der Frage nach, ob diese Arbeitsbelastung dazu führt, dass die Ärzte zu sogenannten „cognitive enhancern“ greifen, um länger konzentriert arbeiten zu können.…