Gastronomie-Tipp: Bergwolf

zurück zur Homepage

DIE WELT Kompakt Bergwolf

Ein reiner Sport-Fernseher, Bier und Curry-Wurst: Sportfan, was willst du mehr? Wer genug von Leberkäse und Brezn hat, den treibt es in den Bergwolf. Dort wird die beste Curry-Wurst der Stadt aufgefahren, denn Würste und Soße kommen laufend frisch mit dem Kühltransporter aus dem Mekka der grönemeyerschen Leibspeise: Bochum. Dazu gibt es Pommes rotweiß oder Kartoffelsalat (ja, auch preiswert).

Frank Bergmeyer und Michael Wolf schufen ein schlicht-kühles Ambiente mit grob gehobelten Holzbänken und orange-blauem Neonlicht. Ein Party-Keller aus den 70er wurde hier ins neue Jahrtausend gebeamt.

Am Wochenende sitzen meist Männer im Raum, denn es läuft Fußball-Bundesliga. Dann traut sich endgültig keiner mehr die auf der Karte angebotene Veggiewurst (Zitat: „schwul & auf Tofubasis“) zu bestellen. Hier gibt es sie halt noch, die echten Kerle.

Bergwolf
Fraunhoferstr. 17
80469 München
Tel: 089/ 23259858
Mo-Do 11.00-14.00 Uhr,
18.00-02.00 Uhr
Fr 11.00-14.00, 18.00-03.00 Uhr
Sa 11.00-03.00 Uhr
So 17.00-22.00 Uhr


]]>

 

zurück zur Startseite von Jörg Auf dem Hövel mit weiteren Rezensionen, Interviews und Artikeln

 

Veröffentlicht von

Jörg Auf dem Hövel (* 7. Dezember 1965) ist Politikwissenschaftler und arbeitet als freier Journalist u. a. für die Telepolis, den Spiegel und Der Freitag.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


*